DenkerundDichter — 15.12.10, 00:15:00

Geschwind die Zeit verinnt

Geschwind die Zeit verrinnt

Im Stundenglas die Zeit verrinnt,
Geschwind verfliegt der Sand im Wind
Und Jahre machen süßes Kind,
Zu schnell zu bitt'rem Alten.

So geh'n Sekunden wie im Flug,
Genug mit jedem Atemzug.
Mein Zeitgefühl bleibt ein Betrug.
Ich würd' sie gern aufhalten.

Doch der Sand rinnt durch die Hände.
Fände ich ein neues Ende,
Durch welches ich Glück empfände,
Will ich mich drin entfalten.

Text: Tim Wagener
Sprecherin: Anika

Download MP3 0,9 MB

Einen Kommentar hinterlassen

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.